Barbara Schöneberger liebt Kompression!


Fotos: medi GmbH & Co. KG

 

Am 13. Dezember begrüßte der Kompressionsexperte medi die neue Markenbotschafterin Barbara Schöneberger in Bayreuth. Das Motto der Kooperation: Starke Wirkung für starke Frauen. Als neues Gesicht für medi und ITEM m6 macht Barbara Schöneberger erlebbar, wie das exakt korrekte Maß von Druck an den richtigen Stellen des Körpers Frauen dabei hilft, sich attraktiver, besser und stärker zu fühlen.

 

Barbara Schöneberger ist ein echter Star, 95 Prozent aller Deutschen kennen sie. In einer repräsentativen Umfrage kürten die Deutschen Barbara Schöneberger in diesem Jahr zur schönsten Moderatorin des Landes. Im Vergleich dazu führt die Kerntechnologie des Bayreuther Unternehmens in der Öffentlichkeit noch immer ein regelrechtes Schattendasein. Und das, obwohl viele Frauen fühlen, wie sie von der positiven Wirkung von Kompression auf den Körper profitieren. Da liegt die Zusammenarbeit mit Schöneberger natürlich nahe. Sie ist witzig, eloquent, authentisch und: erklärt jedem gerne die Vorzüge der „Zauberstrümpfe“ aus dem Hause medi. Ob als Beauty-Geheimtipp im Fashion-Bereich, als Powertextil für den Sport oder als medizinisches Allroundtalent bei entsprechender Indikation: Mit ihren unzähligen positiven Effekten fühlt Kompression sich für jeden gut an.

 

Warum hat Barbara Schöneberger sich für die Zusammenarbeit mit medi entschieden?

 

„Ich mache prinzipiell nur Sachen, die zu mir passen und die mir auch etwas bedeuten. Die Produkte von ITEM m6, der Fashion Brand von medi, kenne und schätze ich schon lange, daher bin ich dem Thema gegenüber aufgeschlossen. Als medi auf mich zukam und ich erfuhr, wie unfassbar viel Kompression leisten kann, war ich komplett überzeugt. Es geht hier um weit mehr als reine Werbung für Einzelprodukte. Es geht um eine Kampagne, die Frauen neue Wege zeigt, sich besser und schöner zu fühlen und ihren Körper zu lieben. Mit medi und ITEM m6 gibt es praktisch für jeden Zweck die richtige ,Dosis‘ Druck. Der sieht darüber hinaus auch noch super aus, da muss niemand Kompromisse machen. Und wer hat schon nicht gerne eine Extraportion Sauerstoff im Hirn?“, erklärt Schöneberger.