Gregor Meyle zum `Hutträger des Jahres 2017´ gekürt


Foto: Sven Kosakowski

 

Gold Awards für seine Studioalben „New York-Stintino“ und „Meile für Meyle“, eine eigene TV Sendung, „Meylensteine“, über 200.000 begeisterte Konzertbesucher im letzten Jahr, ein Echo, der Deutsche Fernsehpreis, usw. usw. Gregor Meyle ist spätestens seit seiner Teilnahme bei der ersten Staffel von „Sing mein Song“ aus der hiesigen Singer-/Songwriter-Szene nicht mehr wegzudenken. Das gefällt nicht nur seinen Fans, sondern auch dem Hutverband GDH e.V. Nicht nur bei seinen Konzerten ist der Hut ständiger Begleiter und eine Art Markenzeichen geworden. Auch seine Bandmitglieder sind inzwischen von der Leidenschaft für das Mode-Accessoire infiziert und tragen gerne und oft Kopfbedeckungen. Daher wurde Gregor Meyle am internationalen „Tag des Hutes“ am 25. November durch den Gemeinschaft Deutscher Hutfachgeschäfte (GDH) e.V. zum „Hutträger des Jahres 2017“ gekürt.

 

Gregor Meyle bei der Award-Übergabe in Köln:

 

„Dass ich Hutträger des Jahres 2017 werde, ist eine ganz große Ehre. Der goldene Hut-Award wird einen ganz besonderen Platz bei mir im Tonstudio bekommen. Eingerahmt von Echo und Fernsehpreis! Meine Hut-Geschichte hat mit Roger Cicero angefangen, der mir sogar einen Hut vermacht hat, den ich in allen Ehren trage. Ich bedanke mich. Geht wohl behütet durchs Leben!“

 

Seit 2013 nominieren die Mitglieder des Gemeinschaft Deutscher Hutfachgeschäfte e.V. (GDH), Spezialisten für Kopfbedeckungen von Norderney bis München, prominente Persönlichkeiten, die gerne und stilsicher Hut und Mütze tragen. 2017 wurde Gregor Meyle zum „Hutträger des Jahres“ gewählt, denn er gibt der Kopfbedeckung ein sympathisches Gesicht. Seine persönlichen und gefühlvollen Songs wie „Keine ist wie Du“, „Hier spricht dein Herz“ oder „Die Leichtigkeit des Seins“ gehen nicht nur ins Ohr, sondern auch unter die Haut. Dafür bedankt sich der Hutverband GDH bei Gregor Meyle und überreichte ihm den „Goldenen Hut“, als Symbol für die Wahl zum „Hutträger des Jahres 2017“. Die Award-Verleihung wird jährlich am „Tag des Hutes“ bekannt gegeben, dem Namenstag der Heiligen Katharina, der von Tokio bis New York weltweit jedes Jahr am 25. November gefeiert wird.