Toller Start von Ken Follett´s „Die Tore der Welt“


Fotos: ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH


Gute Quoten für erste Folge des Vierteilers auf SAT.1
 
Der lang erwartete Nachfolger von Ken Follett, „Die Tore der Welt“, startete auf Sat.1 mit guten Zahlen. 4,07 Millionen Zuschauer (laut media-control) wollten das Mittelalter-Spektakel sehen. Nach dem Erfolg von „Die Säulen der Erde“, hoffte der Privatsender wieder so einen genialen Start hinzulegen, wie im November 2010. Dort schlug der erste Teil der Verfilmung sogar „Bauer sucht Frau“ auf RTL.
 
In diesem Jahr war es laut media-control genau umgekehrt. „Nur“ weit unter 5 Millionen wollten die Dramatik um Merthin und Caris in der ersten Folge erleben. Das ist nur knapp mehr als die Hälfte, gegenüber „Die Säulen der Erde“. Und das Drama nimmt weiter seinen Lauf, wenn man Horizont.net Glauben schenken darf. Die Plattform berichtet, das eine halbe Million weniger den 2. Teil sehen wollten. Trotzdem dürfte das die Kritiker nicht auf den Plan rufen, denn die mehr als 40 Millionen Dollar teure Produktion wird sicher wieder ein großer Hit.
 
Es geht in dem Streifen, der an Orten wie Ungarn und der Slowakei gedreht wurde, um den wichtigen Wandel gegenüber der Kirche, der Hexerei und der Naturheilkunst, die von den Gläubigen verhasst war. Die Macht der Gotteshäuser wird langsam zu Fall gebracht und die Bedeutung der Frauen spielt eine enorme und wichtigere Rolle denn je.
 
Ken Follett´s Beruf als Enthüllungsjournalist erfüllte ihn nicht. Daher arbeitete er als Kolumnist und schrieb Kurzromane, die zwar veröffentlicht wurden, allerdings nicht sehr erfolgreich waren. Mit „Die Nadel“ wurde er jedoch 1978 zum Bestseller-Autor. „Die Säulen der Erde“ schrieb er 1990. Ein Nachfolger war damals erst gar nicht geplant, weil der Schriftsteller nach 3 Jahren doch sehr erschöpft gewesen sei, so Follett zu Sat1. Doch 2007 stellte er „Die Tore der Welt“ fertig und sorgte wieder für hohe Auflagen.
 
Diese beiden Verfilmungen gibt es übrigens auch als Hörbücher und Hörspiele.
 
Text: JE