New York Fashion Week: J Brand erstmalig mit Kollektion


Fotos: Unifa


Im Rahmen der kürzlich zu Ende gegangenen New York Fashion Week präsentierte das amerikanische Premium-Denim Brand J Brand erstmalig eine Kollektion auf einer Modewoche. Das Label, dass 2004 von CEO Jeff Rudes gegründet wurde, ist bereits seit geraumer Zeit nicht mehr nur für qualitativ hoch-wertigen Denim bekannt, sondern ebenfalls für seine Ready-To-Wear-Kollektion, die seit Sommer 2012 mit hochwertigen Materialien und androgyner Schnittführung Fashion Victims international begeistert.
 
„We, and our customers were ready for it“, sagt Jeff Rudes, der in der Präsentation der Herbst/Winter Kollektion 2013 auf der NYFW einen weiteren logischen Schritt in Richtung Expansion sieht. Von der New Yorker Fachpresse bereits für die gelungene Präsentation und die aussagekräftige Komplettkollektion gelobt,
gibt Design-Director Donald Oliver zu, dass das Unternehmen diesen Schritt „sehr genau und strategisch geplant hat“.
 
Dies gefiel neben den Gästen und der Presse auch Bloggerprominenz wie Ellen Kling, Hanneli Mustaparta, Chiara Ferragni uvm.
 
J Brand begann damit eine klassische und raffinierte Jeans zu kreieren, welche der Passform besondere Aufmerksamkeit schenkt und ihren Fokus auf einen bestimmten Auftrag setzt:
Zeitlose Produkte schaffen! Während J Brand großen Wert auf Details und dunkle, klare Fertigungen legt, schaffte das Label einen gewinnbringenden Mix aus Sinnlichkeit, Stil und Komfort im Damen-Denim-Bereich.
 
Text: KB