The Box – Die Eröffnung


Fotos: The Box


Eine Art Kunstgalerie mit edlen Gemälden einerseits, wie die von Thomas Ruff, Stefanie Schneider oder Roberto Longo, andererseits Möbel und Küche sind in der Box zu erleben, die im letzten Jahr eröffnete. In der ehemaligen dreischiffigen Produktions-Maschinenhalle, die bereits im 19. Jahrhundert unter dem Namen Basilika-Halle bekannt gewesen sein soll und in der die letzten Jahre ein kleines Kunst-“Theater in der Basilika“ zu Hause war, sind immer noch der Charme und die Anzeichen und Narben der Vergangenheit zu finden.
 
Zehn Monate nach der Schließung kehrt Kunst und Kultur in das ehemalige Fabrikgelände zurück.
Bei Books in THE BOX, dem Buchshop stehen prächtige Bände über Kunst, Fotografie und Architektur von den wichtigsten internationalen Verlagen wie Rizzoli, Assouline, Gestalten, teNeues und Taschen, in denen man schmökern kann.
 
Ein außergewöhnlichem Möbelgeschäft, bei Heritage, sind original Design-Klassiker, Unikate, die schwer zu finden sind und ausgesuchte Fundstücke aus aller Welt zu finden und stehen für Freunde des anspruchsvollen Designs zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem Bridge-Chairs aus den 30er Jahren, ein Sofa von George Smith und Bose Boxen der ersten Stunde.
 
ONE KITCHEN nun auch in THE BOX. Das Sortiment bietet alles rund ums Kochen.
 
The Box ist aber auch vielseitig nutzbar, nämlich für Events jeglicher Art: Konzerte, Familien- oder Firmenfeiern, Foto-Shootings, romantische Dinner. Außerdem werden kulturelle Highlights, wie Jazz-Abende immer mal wieder stattfinden.
 
Text: JE